Gran Canaria Reisetipps

Das sollte man unbedingt auf Gran Canaria machen!

Die schönsten Strände und Buchten

Die Dünen von Maspalomas

Kilometerlange Sandstrände, Dünen, Palmen und das alles vor einer krassen Bergkulisse: das sind die Dünen von Maspalomas. Allerdings ist es nicht überall möglich zu Schwimmen, da teilweise die Strömung sehr stark ist. Am Strand von Playa del Inglés finden sich zahlreiche günstige Restaurants, Bars und Cafés.

Die Salinen von Puerto de las Nieves

Aus den alten Salzgewinnungsbecken sind herrliche Abenteuer-Meerwasser-Schwimmbecken entstanden. Palisaden schützen vor den größten Brechern. Ein herrlicher Spaß.

Die schönsten Ausflugsziele

Puerto de Mogán

Der vielleicht schönste Ort auf Gran Canaria mit dem blumengeschmückten Yachthafen, dem langen, hellen Sandstrand und den fantastischen Ausblicken (für die man allerdings zahlreiche Treppenstufen überwinden muss).

Der Roque Nublo

Das Wahrzeichen Gran Canarias sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Am bequemsten geht es mit dem Mietwagen, allerdings haben es die Straßen ganz schön in sich … Ich spreche aus eigener Erfahrung!

Typische Speisen und Getränke

Unbedingt probieren sollte man den Bananenliqueur „Cobana“, der zum Beispiel in San Bartolome de Tirajana hergestellt wird. Mit 30 Prozent ist er ziemlich gehaltvoll, dabei aber auch süß, mit einer angenehmen Schärfe im Abgang … Man sollte nur nicht zu viel davon trinken 😉

Eine Kaffee-Spezialität ist auch café leche leche, Kaffe mit gesüßter Kondensmilch. Unglaublich lecker und unglaublich kalorienreich.

Der traditionelle Eintopf nennt sich ropa vieja, was übersetzt „alte Kleidung“ bedeutet. Er schmeckt aber nicht so, sondern besteht in de Regel aus Fleisch, Kartoffeln und Kichererbsen. Sehr lecker ist auch der kanarische Käse. Und natürlich kommen auch Freunde von Meeresfrüchten und Fisch voll auf ihre Kosten.